Kostenfreier Vortrag für Steuerberater beim 2. Meißner Hochschuldialog

02.02.2016 | Meldungen, 2016

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege lädt zum 2. Meißner Hochschuldialog ein. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am 15. März um 17 Uhr in der Mensa (Haus 4) statt. Dr.  Martin Strahl (Köln) referiert über „Aktuelle steuerliche Entwicklungen für juristische Personen des öffentlichen Rechts“. In seinem Vortrag geht auf Probleme im Bereich der Ertrags- als auch im Rahmen der Umsatzbesteuerung ein. Neben dem Steuerabzug bei Nutzung ausländischer Datenbanken und zoll- und einfuhrumsatzsteuerlicher Fragen bei der Einfuhr wissenschaftlicher Geräte sollen auch die im Bereich der Umsatzsteuer derzeit besonders im Fokus stehenden Fragen der Organschaft sowie der Unternehmereigenschaft der öffentlichen Hand erörtert werden.

Gerade die Neuregelung der Unternehmereigenschaft der juristischen Personen des öffentlichen Rechts in § 2b UStG beschäftigt derzeit auch die Finanzverwaltung auf Bundes- und Landesebene. Schließlich gilt es, den Gesetzestext mit ergänzenden Verwaltungsanweisungen zu unterlegen. Welche Probleme sich dabei stellen und wie der derzeitige Stand ist, wird zusätzlich Fritz Lang, Referent am Sächsischen Staatsministerium der Finanzen Dresden, ausführen. Er arbeitete lange Zeit als Dozent und Fachbereichsleiter an der Fachhochschule Meißen. Diverse Veröffentlichungen, unter anderem als Mitherausgeber und Autor eines Kommentars zur Umsatzsteuer, weisen ihn als steuerlichen Experten aus.

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Teilnehmer müssen sich lediglich bis zum 29. Februar 2016 mittels Formular (*.doc) anmelden. Weitere Information erhalten Sie hier.