Finanzämter haben ihre Bankverbindungen geändert

07.09.2015 (aktualisiert am: 15.09.2015) | Meldungen, 2015

Auf Beschluss des Vorstandes der Deutschen Bundesbank wurde die Filiale Dresden zum 31. März 2015 geschlossen. Die Finanzämter Dresden-Nord, Dresden-Süd, Bautzen, Freital, Görlitz, Hoyerswerda, Löbau, Meißen und Pirna hatten deshalb bereits zum 1. November 2014 ihre Bankverbindung geändert. Sie wechselten zur Deutschen-Bundesbank-Filiale Leipzig. Auf Bescheiden und allen Schreiben der Finanzämter werden die neuen Bankverbindungen seit dem vergangenen Jahr mitgeteilt. Zusätzlich sind die Bankverbindungen hier abrufbar. Einzahlungen auf die alten Kontoverbindungen werden noch bis Ende Oktober 2015 auf die Filiale Leipzig automatisch umgeleitet. Überweisungen, bei denen nach diesem Zeitpunkt die Konten der ehemaligen Filiale Dresden angesprochen sind, werden an die Auftraggeber zurückgegeben.



Autor: Landesamt für Steuern und Finanzen