26.08.2020 | Meldungen, 2020

Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie – „Digital Jetzt“

Das BMWi bietet ab 07.09.2020 kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Branchen inklusive Handwerksbetrieben und Freien Berufen mit mindestens drei bis 499 Beschäftigten ein neues Programm zur Investitionsförderung mit finanziellen Zuschüssen an, welche für Investitionen in digitale Technologien, zum Beispiel Investitionen in Soft-/Hardware, sowie Investitionen in die Qualifizierung der Beschäftigten zu Digitalthemen, zum Beispiel Mitarbeiterfortbildungen, beantragt werden können.

Das Unternehmen muss durch die Beantwortung gezielter Fragestellungen beim Förderantrag einen Digitalisierungsplan darlegen, welcher folgende Aspekte erläutert:

  • das gesamte Digitalisierungsvorhaben
  • die Art und Anzahl der Qualifizierungsmaßnahmen
  • den aktuellen Stand der Digitalisierung im Unternehmen und die mit der Investition angestrebten Ziele
  • etwa die Art und Weise der geplanten effizienteren Gestaltung der Organisation im Unternehmen
  • etwa neue Geschäftsfelder
  • etwa ein neues Geschäftsmodell

Weitere Voraussetzungen sind:

  • Das Unternehmen muss eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben, in der die Investition erfolgt.
  • Das Vorhaben darf zum Zeitpunkt der Förderbewilligung noch nicht begonnen haben.
  • Nach der Bewilligung muss es i. d. R. innerhalb von zwölf Monaten umgesetzt werden.
  • Das Unternehmen muss die Verwendung der Fördermittel nachweisen können

Mehr Informationen finden Sie unter folgendem Link, wo das Antragstool ab dem 07.09.2020 verfügbar sein soll:

www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digital-jetzt.html