26.08.2020 | Meldungen, 2020

Koalitionsausschuss beschließt Verlängerung der Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen bis 31.12.2020

Der Koalitionsausschuss hat am 25.08.2020 verschiedene Maßnahmen zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie beschlossen. Unter anderem soll der Bezugszeitraum für das Kurzarbeitergeld sowie das Kinderkrankengeld verlängert und die Insolvenzantragspflicht für den Insolvenzantragsgrund der Überschuldung bis zum 31.12.2020 ausgesetzt bleiben. Beschlossen wurde auch, die Laufzeit der Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen über den 31.08.2020 hinaus bis zum 31.12.2020 zu verlängern. Konkrete Angaben zur inhaltlichen Ausgestaltung dieses Vorhabens liegen allerdings noch nicht vor