Seminare & Workshops

Grundlagenkurs: Wechsel der Gewinnermittlungsart


20.11.2017
13:30 ‐ 17:30 Uhr
Leipzig
InterCityHotel
verfügbar 110€
27.11.2017
13:30 ‐ 17:30 Uhr
Dresden
Hotel Elbflorenz
ausgebucht 110€

InterCityHotel Leipzig
Tröndlingring 2
04105 Leipzig



Wir empfehlen Ihnen folgende Parkplätze zu nutzen: "Hbf Westseite" für 3.00€/Kalendertag, "Höfe am Brühl" für 8.00€/24h.

Hotel Elbflorenz Dresden
Rosenstr. 36
01067 Dresden



Kostenfreie Parkmöglichkeiten befinden sich direkt vor dem Hotel.

Weitere Parkplätze befinden sich in den zwei Ebenen der hauseigenen Tiefgarage mit direktem Zugang zum Hotel für 12,00 € sowie im World Trade Center für 12,00 € pro Tag.

Der Kassenautomat hierfür befindet sich zentral im 1. Untergeschoss bei den Rolltreppen (Höhe Freiberger Str. 39).


Hinweis

Bei Buchung der Seminare "Grundlagenkurs: EÜR" und "Grundlagenkurs: Wechsel der Gewinnermittlungsart" erhalten Sie den Vorteilspreis von insgesamt 200€.


Referent: Mathias Alm

Dipl.-Kaufmann, Steuerberater

Berlin


Seminarinhalt

Einnahmen-Überschuss-Rechner müssen zum Bestandsvergleich wechseln, wenn sich während ihrer unternehmerischen Tätigkeit die Verhältnisse dahin gehend ändern, dass die gesetzlichen Vorgaben zur Buchführungspflicht erfüllt werden. Während bei der EÜR das Zufluss-Abfluss-Prinzip gilt, gilt beim Betriebsvermögensvergleich das Prinzip der wirtschaftlichen Zugehörigkeit, durch das für jedes Wirtschaftsjahr durch Erfassung von Forderungen, Warenbeständen, Schulden, Rechnungsabgrenzungen, Rückstellungen und Wertberichtigungen das wirtschaftlich erzielte  Ergebnis ermittelt wird.

Ein Wechsel vom Betriebsvermögensvergleich zur EÜR kommt in Betracht, wenn für den Steuerpflichtigen die gesetzliche Buchführungspflicht wegfällt oder er bisher freiwillig Bücher führte und Jahresabschlüsse macht, aber künftig seinen Gewinn nach der vereinfachten Gewinnermittlung i. S. des § 4 Abs. 3 EStG ermitteln möchte.

Inhalt

1. Wechsel der Gewinnermittlungsart 

  • 1.1 Anlässe und grundsätzliches Verständnis 

  • 1.2 Von der  Einnahmen-Überschuss-Rechnung zur Bilanzierung 

  • 1.3 Von der Bilanzierung zur Einnahmen-Überschuss-Rechnung

2. Übungsfälle