Seminare & Workshops

Verlustnutzung in der Ertragsbesteuerung


04.05.2018   
09:00 ‐ 17:00 Uhr
Dresden
Hotel Elbflorenz
verfügbar 170 €

Hotel Elbflorenz Dresden
Rosenstr. 36
01067 Dresden



Kostenfreie Parkmöglichkeiten befinden sich direkt vor dem Hotel.

Weitere Parkplätze befinden sich in den zwei Ebenen der hauseigenen Tiefgarage mit direktem Zugang zum Hotel für 12,00 € sowie im World Trade Center für 12,00 € pro Tag.

Der Kassenautomat hierfür befindet sich zentral im 1. Untergeschoss bei den Rolltreppen (Höhe Freiberger Str. 39).


Referent: Ortwin Posdziech

Steuerberater

Außerdem Referent für folgendes Seminar:

• Brennpunkte der GmbH-Besteuerung


Seminarinhalt

Gerade in Krisenzeiten ergeben sich häufig steuerliche Verluste. Das gilt nicht nur für Kapitalgesell-schaften sondern auch bei Personenunternehmen. Auch bei natürlichen Personen fallen im Einzelfall bei verschiedenen Einkunftsarten Verluste an. In allen diesen Fällen sollte der steuerliche Berater auf eine optimale Nutzung dieser Verluste achten. Das Seminar will die verschiedenen Möglichkei-ten, aber auch ihre Risiken aufzeigen und damit eine Hilfestellung für eine steu-eroptimale Beratung der Mandanten geben. Die einzelnen Punkte sind aus der beigefügten Seminargliederung ersichtlich. Die Teilnehmer erhalten umfangreiche praxisgerechte Arbeitsunterlagen. Ein TOP-Seminar! Der erfahrene Referent ist hat sich nicht zuletzt wegen seinen engagierten Vortragstil in zahlreichen Seminaren im Bundesgebiet einen Namen gemacht.

I. Grundlagen

  • Verlustvortrag und Verlustrücktrag nach § 10d EStG

  • Bedeutung der Verlustfeststellung

  • Mindestbesteuerungsfalle
  • Ausweichgestaltungen wegen unzulässiger Vererbung von Verlust-vorträgen
  • Verlustnutzung als Gestaltungsmissbrauch
  • Abgrenzung zur Liebhaberei
  • Einschränkung des Verlustabzugs bei bestimmten privaten Veräuße-rungsgeschäften

II. Verlustnutzung bei GmbH

  • Besonderheiten bei einer GmbH
  • Begründung einer körperschaftsteuerlichen Organschaft
  • Verschmelzung von Kapitalgesellschaften
  • Gefahren bei Verlagerung von Geschäftschancen
  • Verlagerung von Verlusten durch Forderungsverzicht gegen Besse-rungsversprechen oder durch Rangrücktritt
  • Vorsicht bei einer Anteilsübertragung (§ 8c KStG)
  • Besonderheiten bei vorweggenommener Erbfolge
  • Möglichkeiten und Risiken durch den neuen § 8d KStG

III. Verlustnutzung beim Gesellschafter der GmbH

  • Zeitpunkt der Verlustentstehung § 17 EStG
  • Verwertungsmöglichkeiten
  • Verdeckte Einlage in eine andere GmbH
  • Unentgeltliche Übertragung von GmbH-Anteilen

IV. Verlustnutzung bei der GewSt

  • Bedeutung der Unternehmensidentität
  • Anwendung bei Gepräge GmbH & Co.KG
  • Unterscheidung zwischen Personenunternehmen und Kapitalgesellschaften

V. Verlustnutzung durch stille Beteiligung

VI. Verlustnutzung bei ausländischen Verlusten

VII. Einschränkung des Verlustabzuges bei Personengesellschaften mit beschränkter Haftung nach §  15a EStG

  • Inhalt und Grenzen der Beschränkung
  • Übertragung einer 6b-Rücklage und Verlustnutzung gem.§15a EStG
  • Nachversteuerung des negativen Kapitalkontos bei Auflösung einer KG