Seminare & Workshops

Haftungsfalle Lohnabrechnung


23.06.2020   
09:00 ‐ 17:00 Uhr
Dresden
Landesärztekammer
verfügbar 150 €
24.06.2020   
09:00 ‐ 17:00 Uhr
Chemnitz
Dorint Kongresshotel Chemnitz
verfügbar 150 €
25.06.2020   
09:00 ‐ 17:00 Uhr
Leipzig
Leipziger Kubus – UFZ
verfügbar 150 €

Sächsische Landesärztekammer
Schützenhöhe 16
01099 Dresden



Ab sofort kann das neue Parkhaus der Sächsischen Landesärztekammer kostenfrei genutzt werden.

Es befindet sich von der Stauffenbergerallee kommend an der Ecke Zum Reiterberg/Hellerschanze.

Die Einfahrt erfolgt von der Straße "Zum Reiterberg".

Dorint Kongresshotel Chemnitz (ehemals Hotel Mercure Kongress Chemnitz)
Brückenstr. 19
09111 Chemnitz

Leipziger Kubus UFZ
Permoserstraße 15
04318 Leipzig



Da die Raumtemperatur im Leipziger Kubus zentral reguliert wird, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass das Belüftungssystem als zugig empfunden werden kann.

Wir empfehlen Ihnen deshalb eine leichte Jacke/dünner Schal etc. zum Seminar mitzubringen.

!

Bitte die Tiefgarage im

Wissenschaftspark nutzen!


Referent: Bernhard Starz

Steuerberater


Referent: Andreas Sprenger

Diplom-Finanzwirt


Seminarinhalt

1. Phantomlohn: Wie die SV-Prüfung zum Mehrergebnis kommt

Einer der Schwerpunktthemen der SV-Prüfung ist der sog „Phantomlohn“: Ansprüche auf laufenden Arbeitslohn, die vom AG zwar nicht gewährt werden, die aber als Arbeitsentgelt in der SV beitragspflichtig sind. Phantomlohn-Nachforderungen erleben wir aktuell im Zusammenhang mit der Arbeit auf Abruf, bei der Entgeltfortzahlung sowie bei der Berechnung des Urlaubslohnes

2. Sachlohn

Nur bei Sachlohn kann man die wichtige Steuerfreigrenzen (60 €, 44 EUR) und einigen Pauschalierungen (z.B. § 40 Abs. 2 Nr.1, 5, EStG; § 37b EStG) ausnutzen. Nachdem der Gesetzgeber den Begriff „Sachlohn“ im EStG neu definiert hat, ergeben sich einige Zweifelsfragen, denn die bisherige BFH-Rechtsprechung ist nicht mehr anzuwenden. Der Teufel steckt hier im Detail. Daher wird dieses Thema ausführlich besprochen.

3. Überstunden, Guthaben aus Gleitzeitmodellen

Im Rahmen von Sozialversicherungsprüfungen wird immer wieder darüber gestritten, ob ausbezahlte Überstunden wie Einmalbezüge verbeitragt werden – oder ob sie sozialversicherungsrechtlich im jeweiligen „Arbeitsmonat“ nachträglich verbeitragt werden müssen. Welche Einschränkungen bei der Führung der Gleitzeitkonten müssen wegen des Mindestlohns beachtet werden – und was ist bei einem Überstundenbestand von mehr als 250 Stunden/Mitarbeiter zu beachten.

4. Job-Ticket, Monatsfahrkarten, BahnCard 100

Die neue Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 15 EStG und das dazu ergangene BMF-Schreiben vom August 2019 haben die Rechtslage nicht einfacher gemacht. Die aktuelle Rechtslage einschl. der für 2020 eintretenden Änderungen wird ausführlich dargestellt

5. TOP 1 bei den Prüfungsfeststellungen: der § 37b EStG

- Lohnsteuer auf Sachzuwendungen an Dritte (Kunden, Lieferanten)

- Teilnahme von Betriebsfremde an Firmenevents : erstmalige Darlegung der

Rechtsauffassung des BMF mit umfangreichen Hinweisen zur Aufteilung

- Das Nebeneinander der 44-EUR-Freigrenze, der 60-EUR Freigrenze, der 35 EUR

Freigrenze und der 10 EUR für Streuwerbeartikel

- BFH kontra Verwaltung: jederzeit widerrufliches Wahlrecht

6. LSt-Pauschalierung und Sozialversicherung

Pauschale Lohnsteuer = Beitragsfrei in der Sozialversicherung – diese in der Praxis immer wieder zu hörende Aussage ist falsch. Die Prüfungserfahrung von LSt- und SV-Prüfung zeigt, dass bei der richtigen Umsetzung der Pauschalierungsvorschriften im Alltag viel falsch gemacht wird. Vorgestellt werden alle sinnvollen Pauschalierungsvorschriften, die Vor- und Nachteile sowie die Auswirkungen auf die Sozialversicherung.

7. Das regelmäßige Arbeitsentgelt: Schlüsselgröße für die Beurteilung von Beschäftigungsverhältnissen und Versicherungspflicht

Ob Minijob, Übergangsbereich, gesetzliche Krankenversicherungspflicht: Beurteilt wird dies auf der Grundlage des regelmäßigen Arbeitsentgelts. Vorgestellt wird die prüfungssichere Ermittlung aufgrund der aktuellen Rundschreiben der Spitzenverbände – und die Anforderungen an eine Dokumentation, falls die Prognose von den späteren tatsächlichen Verhältnissen abweicht.



Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zur Seminaranmeldung oder zu unserem Weiterbildungsangebot?


Downloads und Links

  1. Seminarbroschüre Q1 2020
  2. Seminarplan
  3. Teilnahmebedingungen
  4. Leitfaden Seminarunterlagen

Seminar-Newsletter

Abonnieren und Vorteile sichern!


Kooperationsseminar BStBK/SBK Sachsen – Erbschaftsteuer International

  1. Sie erfahren mehr über dessen Thematik und Schwerpunkte in dieser PDF.
  2. Hier geht es zur Anmeldung.

Weitere Kooperations- seminare

  1. Kooperationsseminar BStBK/Datev – Wirtschaftsmediation
  1. Kompaktseminar Landwirtschaftliche Buchstelle