Seminare & Workshops

Lohnsteuer bei Auslandseinsatz – Beratungsrelevantes zum grenzüberschreitenden Mitarbeitereinsatz


15.05.2019
08:30 ‐ 12:30 Uhr
Dresden
Quality Hotel Plaza Dresden
verfügbar 130 €
15.05.2019
15:00 ‐ 19:00 Uhr
Leipzig
IntercityHotel Leipzig
ausgebucht 130 €

Königsbrücker Strasse 121a

01099 Dresden



Zum Parken empfehlen wir Ihnen folgende Möglichkeiten:

Parkplätze in der Tiefgarage im Hotel werden pro Stunde mit 1,00€ und pro Tag mit 10,00€ berechnet. Die Außenparkplätze werden mit 7,00€ pro Tag berechnet. Insgesamt stehen Ihnen 160 Parkplätze zur Verfügung.  

IntercityHotel Leipzig
Tröndlingring 2
04105 Leipzig



Wir empfehlen Ihnen folgende Parkplätze zu nutzen: "Hbf Westseite" für 5.00€/Kalendertag, "Höfe am Brühl" für 9.00€/24h.


Referent: Walter Niermann

Dipl.-Finanzwirt, Düsseldorf

Finanzministerium NRW


Seminarinhalt

Umfassende Darstellung der aktuellen Verwaltungsanweisungen sowie praxisrelevante Zweifelsfragen. 

 

Ziel:

Die Auslandsentsendung von Mitarbeitern rückt zunehmend in den Fokus der steuerlichen Beratung, auch für mittelständische Unternehmen. Bei der Vorbereitung und Abwicklung der Entsendung treten dann steuerliche Besonderheiten auf, die selbst erfahrene Steuerpraktiker immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Hinzu kommen nationale lohnsteuerliche Änderungen, die Auswirkungen auf grenzüberschreitende Arbeitsverhältnisse haben.

 

Das Seminar vermittelt Ihnen, vor dem Hintergrund aktueller Urteile, Gesetzesänderungen und Verlautbarungen der Finanzverwaltung, kompakt und systematisch die steuerrechtlichen Kenntnisse für eine erfolgreiche Auslandsentsendung. Entsendefälle können so steuerlich sicher beurteilt werden.

Seminarinhalte:

1. Besteuerung des Arbeitslohns für eine Tätigkeit im Ausland – Allgemeines

 

2. Steuerpflicht und Steuerabzug

• Unbeschränkte Steuerpflicht

• Beschränkte Steuerpflicht

3. Freistellung von der Steuerpflicht durch Doppelbesteuerungsabkommen - DBA

• Allgemeines

• Zuweisung des Besteuerungsrechts

- Grundsatz

- Vorübergehender Aufenthalt

- Begriff des Arbeitgebers i.S.d. DBA

- Betriebsstättenvorbehalt

- Zuordnung des Arbeitslohns auf die Auslandstätigkeit (inkl. grenzüberschreitender Firmenwagenbesteuerung und der neuen Vereinfachungsregelung)

- Abkommensrechtliche Besonderheiten (Abfindungen, Grenzgängerregelungen, betriebliche Altersversorgung usw.)

- Vorrang von besonderen Verständigungsvereinbarungen

- Progressionsvorbehalt

- Abweichende Regelungen bei weiteren Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit

- Verbot der virtuellen Doppelbesteuerung unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des BVerfG

- Rückfallklauseln unter Berücksichtigung der neuen Rechtslage zu Abfindungen

- Nettolohnvereinbarungen bei Auslandseinsatz

- Geldwerte Vorteile aus Beratungsleistungen des Arbeitgebers

4. Freistellung von der Steuerpflicht durch Auslandstätigkeitserlass - ATE

• Allgemeines (rückwirkendes Inkrafttreten von DBA)

• Sachliche Voraussetzungen

• Zeitliche Voraussetzungen

• Begünstigter Arbeitslohn

• Folgewirkungen

• Progressionsvorbehalt

• Anwendungsbereich unter Berücksichtigung der EuGH-Rechtsprechung

5. Besonderheiten rund um die beschränkte Steuerpflicht

• Unbeschränkte Steuerpflicht auf Antrag

• Gewährung von kindbedingten Steuervergünstigungen

• Auswirkungen auf das Lohnsteuer-Abzugsverfahren und das Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren

• Einkommensteuer-Veranlagung beschränkt steuerpflichtiger Arbeitnehmer

• Wechsel der Steuerpflicht während des Kalenderjahres

6. Auslandsreisekosten (aktuelle Zweifelsfragen und erste Urteile zum neuen Recht)

• Erste Tätigkeitsstätte (unter besonderer Berücksichtigung von Entsendefällen zwischen verbundenen Unternehmen und der hierzu ergangenen Rechtsprechung)

• Fahrtkosten

• Verpflegungsmehraufwand (einschl. Beköstigung durch den Arbeitgeber)

• Übernachtungskosten (Besonderheiten bei Mitnahme der Familie)

• Auslösungen bei doppeltem Haushalt im Ausland

• Umzugskosten

7. Aktuelle Zweifelsfragen

• Förderstaatklauseln bei der betrieblichen Altersversorgung

• Steueranrechnung statt Steuerfreistellung

• Arbeitnehmerentsendung bei verbundenen Unternehmen

• Wirtschaftlicher Arbeitgeber

• Kurzfristiges Tätigwerden im Stammhaus des Arbeitgebers

• Sonderregelungen bei Abfindungen

• Übernahme von Steuerberatungskosten

Zeitwertkonten bei grenzüberschreitendem Arbeitnehmereinsatz

• Steuerliche Behandlung des Signing-Bonus