Seminare & Workshops

Steuerberater und insolvenzbedrohte Mandate


10.09.2018
09:00 ‐ 14:00 Uhr
Dresden
Landesärztekammer
verfügbar 210 €

Sächsische Landesärztekammer
Schützenhöhe 16
01099 Dresden



Ab sofort kann das neue Parkhaus der Sächsischen Landesärztekammer kostenfrei genutzt werden.

Es befindet sich von der Stauffenbergerallee kommend an der Ecke Zum Reiterberg/Hellerschanze.

Die Einfahrt erfolgt von der Straße "Zum Reiterberg".


Referent: Dr. Markus Wollweber

Rechtsanwalt, Fachanwalt f. Steuerrecht, Dipl.-Finanzwirt


Referent: Dr. Klaus Olbing

Rechtsanwalt, Fachanwalt f. Steuerrecht


Seminarinhalt

Das Seminar gewährt einen Überblick über die zivil-, insolvenz-, steuer- und steuerstrafrechtlichen Fallstricke bei der steuerlichen Betreuung krisen- oder insolvenzbedrohter Mandate und gibt Handlungsempfehlungen, wie mit den bestehenden Haftungsgefahren und den restriktiven Vorgaben der aktuellen Rspr. zur Bilanzierung im Krisenfall umgegangen werden kann. Insbesondere besprochen werden die im März 2018 erteilten Hinweise der Bundessteuerberaterkammer zur Verlautbarung für die Erstellung von Jahresabschlüssen in Bezug auf Gegebenheiten, die der Annahme der Unternehmensfortführung entgegenstehen.

Das Seminar wendet sich an Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, leitende Mitarbeiter aus Rechts- und Steuerabteilungen. Behandelt werden die die Voraussetzungen, sowie Chancen und Risiken eines Insolvenzantrags, die typischer Weise mit der Krise des Mandanten einhergehenden steuerlichen Fragestellungen und Steuerfallen sowie die Fragen der zivilrechtlichen oder strafrechtlichen Haftungsgefahr zulasten des Beraters und zudem Fragen des Anfechtungsrechts und der Honorarsicherung.

Themenübersicht

I. Insolvenzrechtliche Grundlagen

- Insolvenzgründe- Steuern als Insolvenzauslöser

- Insolvenzverfahren als Chance und Risiko

II. Handlungs- und Hinweispflichten des Steuerberaters bei krisenbedrohten Mandanten

- Steuerliche Haftungsgefahren des Beraters

- Strafrechtliche Gefahren des Beraters

- Zivilrechtliche Haftungsgefahren des Beraters:

  • Haftung des Beraters gegenüber Insolvenzverwalter
  • Urteil des BGH vom 26.1.2017 und Hinweise zur Verlautbarung der Bundessteuerberaterkammer zur Bilanzierung in der Krise des Mandanten
  • Dritthaftung des Beraters gegenüber Bank und Gläubigern in der Krise des Mandanten
  • Dritthaftung des Beraters der GmbH gegenüber Geschäftsführer und Gesellschafter

III. Typische Steuerfallen in der Krise des Mandanten

- Verlustnutzung und -vernichtung nach § 8c KStG und § 8d KStG nF

- Sanierung nach Wegfall des Sanierungserlasses

- Rangrücktritt, Verzicht und verdeckte Einlage

IV. Honorarsicherung in der Krise des Mandanten

- Anfechtung bereits vereinnahmter Honorare durch den Insolvenzverwalter?

- Anfechtungssichere Honorarzahlung während der Insolvenz?