Seminare & Workshops

Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht - Dieses Seminar wird mit 6,5 Stunden zum Nachweis der Pflichtfortbildung, im Sinne des § 5 der Fachberaterrichtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV e. V.), als "Fachberater für Unternehmensnachfolge" aner


21.09.2018
09:00 ‐ 17:00 Uhr
Leipzig
H4 Hotel Leipzig
verfügbar 230 €

H4 Hotel Leipzig
(Paunsdorf-Center)
Schongauer Str. 39
04329 Leipzig


Hinweis

Dieses Seminar wird mit 6,5 Stunden zum Nachweis der Pflichtfortbildung, im Sinne des § 5 der Fachberaterrichtlinien des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV e. V.), als "Fachberater für Unternehmensnachfolge" anerkannt.


Referent: Dr. Daniel J. Fischer

Steuerberater, Rechtsanwalt


Referent: Dr. Jörg Ihle

Notar


Seminarinhalt

Für dieses Seminar wurden die Pflichtfortbildungsstunden für den Fachberater im Sinne des § 5 Fachberaterrichtlinie des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV e. V.) als "Fachberater für Unternehmensnachfolge" beantragt. Mehr Infos dazu folgen in Kürze.Das Seminar gibt einen umfassenden Einblick in die zivil- und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen des Stiftungswesens: Welche Stiftungsarten gibt es? Welche Rechtsformalternativen kommen bei unterschiedlichen Gestaltungszielen in Betracht? Wie läuft das Gründungsverfahren ab? Welche Anforderungen sind an die Satzungsgestaltung zu stellen? Wie erfolgt die Besteuerung der Stiftung und welche Punkte sind besonders zu beachten? Das Seminar bietet Ihnen einen kompakten und fundierten Überblick und greift die aktuellen Entwicklungen im Stiftungsrecht auf. Erfahren Sie darüber hinaus, ob sich eine Stiftung als Unternehmensnachfolgemodell eignet.


Errichtung einer Stiftung

- Die Rechtsform(en) der Stiftung

- Rechtsformerwägungen und -alternativen, insbesondere Treuhandstiftung, Verein, (gemeinnützige) GmbH, erbrechtliche Gestaltungsmittel

- Zivilrechtliche Rahmenbedingungen und Ablauf des Gründungsverfahrens

- Stand der Reform des Stiftungszivilrechts

Stiftungsgeschäft und Satzungsgestaltung

- Stiftungsgeschäft unter Lebenden und von Todes wegen

- Regelungen zur Vermögensanlage und Ertragsverwendung

- Verbrauchsstiftung und andere Gestaltungsalternativen

- Stiftungsorganisation, Organhaftung

- Rechtsstellung der Destinatäre

- Satzungsänderungen

- Konzeption von Treuhandstiftungen und Stiftungsfonds

Besteuerung der Stiftung und ihrer Destinatäre

- Gemeinnützigkeitsrecht und Spendenabzug

- Steuern bei Errichtung, lfd. Betrieb und Auflösung der gemeinnützigen Stiftung: Ertragsteuer, Erbschaftsteuer, Umsatzsteuer, Grunderwerbsteuer

- Gemeinnützigkeitsrechtliche „Stolperfallen“ in der Praxis

- Besteuerung der Familienstiftung

Sonderprobleme der Stiftung als Unternehmensnachfolger

- Vor- und Nachteile stiftungsrechtlicher Nachfolgelösungen

- Versorgungsmöglichkeiten von Familienangehörigen

- Stiftung als operatives Unternehmen oder als Beteiligungsträger?

- Stiftungsbeteiligung an Personen- und Kapitalgesellschaften

- Erbschaftsteuerlich optimierte Stiftung von Unternehmensvermögen

- Einsatz unternehmensverbundener Familien- und „Kombinationsstiftungen“

- Grundmodell einer Doppelstiftung und dessen Variationen

- Unternehmensfortführung durch Stiftung & Co. KG