Zum Inhalt springen Zur Navigation springen Zum Fußbereich und Kontakt springen
Meldungen

37. Kammerversammlung mit Vorstandswahl

Über 170 Mitglieder der Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen folgten der Einladung zur 37. Kammerversammlung in die Red Bull Arena Leipzig. An dem Ort, wo sonst mehr als 40.000 Fußballfans den Siegen ihrer Mannschaft entgegenfiebern, drehte sich diesmal alles um die Berichte des Vorstandes über die Berufsaufsicht, Berufsausbildung und Steuerberaterprüfung und die freiwilligen Aufgaben Kommunikation, Seminare und Workshops sowie Wandel der Arbeitswelt.

In seiner Eröffnungsrede ging Steuerberaterkammer-Präsident Dirk Rose auf die Herausforderungen ein, die aktuell vom Berufsstand zu bewältigen sind. Der Bogen spannt sich von der Etablierung der Steuerberaterplattform als Kommunikationskanal der Finanzverwaltung über die Betriebsprüfungen bis hin zur Geldwäschethematik. „Als Kammer müssen wir überwachen, ob die Mitglieder die Geldwäscheregeln einhalten. Das ist unser Auftrag und wir machen das, weil wir Selbstverwaltung können und unsere Mitglieder aktiv bei der Umsetzung der Vorgaben unterstützen wollen.“ Damit setzte Dirk Rose das klare Signal pro Zusammenarbeit. Weitere Themen seines Berichts stellen die künftigen E-Rechnungen und die Nachhaltigkeitsberichterstattungen dar.

 

Match um die besten Köpfe

 

Die größten Anstrengungen der Steuerberaterkammer entfallen nach wie vor auf die Nachwuchsgewinnung. Wie die Berichte der Abteilung Berufsausbildung und der Prüfungsausschüsse zeigen, verbleiben die Ausbildungszahlen auf stabilem Niveau. 611 Ausbildungs- und Umschulungsverältnisse zu Steuerfachangestellten schlagen per 15. Juni 2023 zu Buche. Insbesondere die 118 bereits geschlossenen Ausbildungsverträge mit Startdatum in diesem Sommer lassen einen leichten Aufwärtstrend erkennen (Vorjahr 104 neue Ausbildungsverhältnisse zum Stichtag). Mit der dann ebenfalls greifenden und deutlich höheren Ausbildungsvergütung rechnen sich die Steuerberater*innen deutlich größere Chancen im hart umkämpften Azubi-Markt aus. Zudem wird die am 1. August 2023 in Kraft tretende Neuordnung der Steuerfachangestellten-Ausbildung einen Modernisierungsschub bewirken. „Aus Unterrichtsfächern werden Lernfelder. Handlungskompetenzen und Kommunikationsfähigkeiten in einem sehr anspruchsvollen und zunehmend digitalen Beruf rücken stärker in den Fokus. Im Verbund von Berufsschule, Ausbildungskanzlei und Auszubildende gestalten wir hier die Zukunftsfähigkeit unserer Branche“, freut sich Vize-Präsidentin Silke Lachmann.

Im Spielfeld des Ausschusses Kommunikation liegt dementsprechend eine hohe Trefferquote hinsichtlich der Gewinnung potentieller Auszubildender. Wie der Ausschuss-Vorsitzende Hendrik Sebastian reportete, erzielt die seit 18 Monaten laufende Social-Media-Kampagne eine hohe Trefferquote. Flankierend dazu werden Unterrichtseinheiten in Sachen Steuern in sächsischen Schulen angeboten. 110 Steuerberater*innen aus ganz Sachsen stellen sich als Berufsrepräsentanten zur Verfügung.

 

Treffer für Kooperationen und neue Formate

 

Wie der Bericht zum Geschäftsbereich Seminare & Workshops zeigte, steigt die Veranstaltungsnachfrage wieder. Sie erreicht noch nicht das Vor-Corona-Niveau, belegt aber den Aufstieg der Web-Seminare in der Beliebheitsskala. Strategisch geht es weiterhin darum, den Kammermitgliedern ein breites Fortbildungsangebot zu präsentieren. Der Ausbau von Kooperationen mit anderen Steuerberaterkammern zu gefragten Themen spielt dabei eine ebenso goße Rolle wie die Ausbildungsförderung mit Klausurenvorbereitungskursen, Ausbilderpodcasts und kostenfreien Webseminaren für Berufsschullehrer.

Einen großen Erfolg erzielte der Ausschuss „Wandel der Arbeitswelt“ mit dem gleichlautenden Kongress. Die erstmals am 24. Mai 2023 in Chemnitz stattgefundende Veranstaltung stieß auf eine sehr gute Teilnehmerquote und traf auch inhaltlich den Nerv des Berufsstandes. In Unternehmensnachfolge, Cybersicherheit und Digitalisierung sowie Nachhaltigkeit und Mental Health sehen die Ausschussmitglieder weitere Zukunftsbausteine ihrer Tätigkeit.

 

Vorstandswahl – diese Erfolgs-Elf tritt an

 

Nach den Berichten der Abteilungen und Ausschussgremien folgten die Tagesordnungspunkte Jahresabschluss 2022, Bericht der Rechnungsprüfer und eine Abstimmung zur Änderung der Beitragsordnung. Der Bericht über die mittelfristige Finanzplanung bis 2028 und der Wirtschaftsplan 2024 schlossen sich an. Nach Diskussion und Verabschiedung der Pläne startete die Kammerversammlung in die turnusmäßig alle vier Jahre anstehenden Vorstandswahlen. Dirk Rose wurde dabei einstimmig zum Präsidenten wiedergewählt. Die übergroße Zustimmung belegt das Engagement des Präsidenten auf Landes- und auf Bundesebene für den Berufsstand. Dirk Rose nahm die Wiederwahl sehr erfreut an und wird sich weitere vier Jahre kompetent und höchst motiviert für den Berufsstand einsetzen.

Die Steuerberater Holger Kunadt aus Leipzig und Matthias Arndt aus Dresden stellten sich nicht mehr zur Wahl. Dirk Rose dankte beiden für die geleiste Arbeit und das stets vertrauensvolle Zusammenwirken. Alle Kandidaten*innen, die zur Wahl antraten, erhielten die Zustimmung der Wahlberechtigten. Dem neuen Vorstand der Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen gehören jetzt sieben Damen und vier Herren an. Diese schlagkräftige Erfolgs-Elf startet ab sofort in eine sicherlich „torreiche“ Saison.

 

Die 37. Kammerversammlung in der Leipziger Red Bull Arena klang mit einem gemeinsamen Abendessen im Family- & Friends-Bereich aus. Mit leckeren Köstlichkeiten und netten Gespräche unter Kollegen genossen die Teilnehmenden diesen Sommerabend in besonderer Athmosphäre. Spaziergänge auf der VIP-Tribüne werden ebenso in Erinnerung bleiben wie die Einblicke in den Backstagebereich während der Stadiontour.

 

Bildunterschriften

Die Erfolgs-Elf: Der neu gewählte Vorstand der Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen (v.l.n.r): StBin Daniela Strauß, StBin Claudia Freund, StB Knut Michel, StB André Unger, StBin/WPin Katja Hahn, StB Hendrik Sebastian, StBin Silke Lachmann, StB/WP/RA/FA.f.StR Dirk Rose, StBin/WPin Anja Kellner, StBin Heike Liebermann, StBin Katja Hanf

Über 170 Mitglieder nahmen an der 37. Kammerversammlung der Steuerberaterkammer Sachsen in der Red Bull Arena Leipzig teil und wählten einen neuen Vorstand.

Alle Meldungen anzeigen

<div id="panel-17-1-0-0" class="so-panel widget widget_efna-loop-sowidget panel-first-child panel-last-child has-widget_background widget_background-widget-background-default" data-index="1" data-style="{"widget_headlineoutside":"","widget_background":"widget-background-default"}" >
</div>