Zum Inhalt springen Zur Navigation springen Zum Fußbereich und Kontakt springen
Meldungen

Digital bundesweit vernetzt

Gemeinsames Antragsportal der Steuerberaterkammern geht online

Das Antragsportal der Steuerberaterkammern ist ab sofort nutzbar. „Für unseren Berufsstand und alle Mitarbeitenden in den Kanzleien und in den Kammern gelingt damit ein Riesenschritt pro Digitalisierung. Über dieses zentrale Portal der Steuerberaterkammern können alle online verfügbaren Dienstleistungen der Kammern und ihrer Prüfungsstellen beantragt werden“, informiert Dirk Rose, der Präsident der Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen.

16 Länder – 1 Portal: Zusammenschluss mit Mehrwert

20 von 21 Steuerberaterkammern im Bundesgebiet beteiligen sich an diesem einheitlichen Antragsportal. Damit stellt der Zusammenschluss ein Novum dar, von dem alle Mitglieder sowie Nutzerinnen und Nutzer profitieren können. Kammerpräsident Dirk Rose benennt die Vorteile am Beispiel der Anmeldung zur Steuerberaterprüfung: „Das geht jetzt über das Antragsportal einfach und schnell. Es werden nicht nur persönliche Angaben wie Name und Anschrift erfasst, sondern es können auch die Angaben zur Qualifikation mit entsprechenden Belegen direkt in unsere kammereigenen Systeme via Cloud-Lösung übertragen werden.“ Der individuelle Zugang (Identifikation und Authentifikation) erfolgt dabei entweder über die Steuerberaterplattform oder über eine persönliche ID, die bei der Registrierung vergeben wird.

Neben berufsständischen Anträgen zu Steuerberaterprüfung, Aus- und Fortbildung, Bestellung usw. stellt das Portal auch Formblätter als PDF-Download und Online-Ausbildungsverträge bereit.

Stbk-antragsportal.de

Die größte Herausforderung vor der Umsetzung des Portals waren die zahlreichen regionalen Unterschiede in den verschiedenen Antragsformularen. „Dass es gelang, sich hier auf gemeinsame Grundlagen zu einigen und erstmals die Verwaltungsdienstleistungen in einem einheitlichen Antragsportal zu bündeln, ist sehr erfreulich“, resümiert Dirk Rose.

Mit dem Portal setzen die Steuerberaterkammern den Leistungskatalog nach dem Onlinezugangsgesetz (OZG) vollständig um. Zahlreiche Verwaltungsdienstleistungen auf digitaler Ebene stehen damit für die mehr als 100.000 Steuerberater in Deutschland sowie für angehende Steuerberater und sonstige Beschäftigte der Branche digital zur Verfügung. Es kann eine Vorbildwirkung für andere selbstverwaltete Freie Berufe und deren Organisationen in Deutschland haben. Die etwa 3.000 Mitglieder der Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen erreichen das Antragsportal auch per Weiterverlinkung direkt über die Internetseite www.sbk-sachsen.de

 

Alle Meldungen anzeigen

<div id="panel-17-1-0-0" class="so-panel widget widget_efna-loop-sowidget panel-first-child panel-last-child has-widget_background widget_background-widget-background-default" data-index="1" data-style="{"widget_headlineoutside":"","widget_background":"widget-background-default"}" >
</div>